Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

IMBONGI - Voices for Africa

Menü

Home: Startseite > Archiv > Aktionen > 2014 und 2013

Aktionen aus den Jahren 2014 und 2013

Hier finden Sie Veranstaltungen und Aktionen aus:

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

2014

Die frierende Ameise - Imbongi-Familienkonzert im Karlstorbahnhof

Wenn Giraffen sich verneigen
weil ihr Himmel voller Geigen
wenn die elefanten schlürfen
weil sie dies sonst nicht so dürfen
wenn das Warzenschwein grunzt
und das Maisfeld bös verhunzt
das gibt's nur in Afrika
frag Imbongi, die war'n da...

 

Sonntag, 30.11.2014,
11:00 Uhr,
Karlstorbahnhof, Heidelberg

Räder für Afrika

Radhof Der Radhof Bergheim in Heidelberg und der Chor "Imbongi-Voices for Africa" schickten am 11.November einen zweiten Container mit Fahrrädern nach Heidelberg in Südafrika. Der erste wurde vor rund einem Jahr verschickt. Die gebrauchten Räder und Ersatzteile gehen an ein Jugendprojekt im Township Ratanda. Der Chor Imbongi-Voices for Africa) das Projekt in Heidelberg / Südafrika besucht haben. Die Bürgermeisterin war total begeistert. Ein Film dazu von Iris Hartmann gibt es hier.

Imbongi auf der Seebühne des Luisenparks in Mannheim

wie schon in den letzten Jahren auch, wird am Freitag den 3.Oktober der Chor „Imbongi Voices-for-Africa“ wieder auf der Seebühne im Luisenpark singen. Das ist nun schon eine schöne Tradition. Jetzt singen die Imbongis neue Songs aus Südafrika, die sie von ihrer Südafrika-Reise im April mitgebracht haben. Chorleiter ist Fiete Hopf.
Freitag, 3. Oktober 2014, 15 Uhr
Seebühne Luisenpark Mannheim

Der Chor freut sich aber über Spenden. Imbongi singt seit neun Jahren für Aidwaisen im Dorf Esitjeni in Swaziland.

Imbongi und Vincent Mantsoe bei den Afrika-Tagen in Heidelberg und Mannheim

„Skwatta"
Tanz aus Südafrika mit Vincent Mantsoe
Songs aus dem Township mit dem Chor Imbongi aus Heidelberg

Veranstalter: IMBONGI - Voices for Africa in Kooperation mit dem Unterwegstheater

„Skwatta"
Tanz aus Südafrika mit Vincent Mantsoe
Songs aus dem Township mit dem Chor Imbongi
29.06. / Sonntag / 17.00 Uhr / Tanzhaus Käfertal, Galvanistraße, Alstom Tor 6A, Mannheim

Veranstalter: Voices for Africa in Kooperation mit dem Kevin O'Day Ballett des Nationaltheaters Mannheim

 

 

Imbongi-Voices for Africa ist von seiner Reise durch Südafrika und Swasiland zurück

Vom 11. April an bereisten 30 Chormitglieder das südliche Afrika.
1. Station war das Township Ratanda bei Heidelberg, Südafrika
Zu unserer Überraschung empfing uns Mandoza Radebe und seine Freunde vom Radhof Ratanda mit einem Rad-Corso. Unseren Bus begleiteten mindestens 20 Biker. Auch wir sind gleich vom Bus aufs Rad gestiegen und haben Ratanda erkundet. An vielen Straßenecken gab es Umarmungen und lautes Hallo. Groß war die Wiedersehensfreude mit den Gumboot-Tänzern der Corroborations. Und eine besondere Überraschung: Ein Fest mit Bühnenbeiträgen vieler Kinder und Jugendlicher. Einen ganzen Nachmittag waren Gruppen aus dem Township auf der Bühne, um zu zeigen wie sie tanzen und singen können. Trotz Müdigkeit - schließlich waren wir ja schon fast 24 h unterwegs - waren auch wir mit ein paar Liedern dabei und wurden freudig begrüßt. Es war wie ein Heimkommen.

2. Station Blyde River Canyon und Krüger-Park
Natur-pur, ein Wasserfall direkt hinter den Häusern der Lodge, Wanderungen entlang des Canyon, ein Blick durch Gottes nebliges Fenster, und dann Tiere, von Brown Snake Eagle bis zum König der Tiere, dem Löwen

 

 

 

3. Station Swasiland
Besuch in unserem Projektdorf eSitjeni
Groß war die Wiedersehensfreude mit den Patenkindern, aber alle Kinder waren bei dem von uns veranstalteteten Kinderfest dabei. Eifrig lernten die Kinder die Spiele und den Cup-Song und brachten auch uns Spiele bei, die sie gern mögen.
Mit den High-Schülern trafen wir uns am Tag darauf im zauberhaften House on Fire zum Braii, einem traditionellen Grill-Essen mit Fleisch, Wurst und vielen Salaten.Briefe der Patinnen und Paten wurden übergeben, gelacht, getanzt, gesungen.
Mit dem Mantenga-Choir trafen wir uns tags darauf zur Besichtigung ihres Cultural Villages und zum gemeinsamen Workshop.

4. Station Kapstadt
Im Backpacker in Muizenberg - von der Dachterasse der herrliche Blick aufs Meer mit den vielen Surfern, immer eine Brise frische Luft...Wunderbare Garneelen nach mosambikanischer Art zubereitet, Kap-Malaieen-Viertel mit bunten Häusern und mit leckerem Curry in der Kombuis hoch über den Lichtern von Kapstadt. Tafelberg und Signal Hill und Waterfront und Long-Street und Green-Market. Wir sind verzaubert von dieser Stadt.
Überfahrt nach Robben Island bei rauher See, Bahleli Bonke und IlizweLethu trugen uns hinüber. Besuch Mandelas Zelle und die seiner Comrades. Unser Führer durch Robben Island saß selbst als 17-Jähriger ein. Er erzählt: Bei Wind und Wetter nur dünne Kleidung, kurze Hosen und als Schwarze noch einmal viel weniger des ohnehin schon kargen Essens anderer Insassen. Gemeinsam singen wir Bahleli Bonke.

Dann Workshop mit dem Chor der Western Cape University. Beeindruckende Stimmen sind als WhistleBlower tätig. Viel Spaß beim Singen, Essen, Tanzen.
Besuch der Secondary School in Khayelitsha, einem schwarzen Township. Besuch im Lehrerzimmer, der Bibliothek, der Pause auf dem Schulhof. Der Chor der Schule nimmt uns mit zu einem Natur-Projekt, auf einer großen Düne, wo man einen herrlichen Blick zum Meer, zum Tafelberg und über das Township hat. Unser Auftritt am Tag der Kulturen wurde umrahmt von Xhosa-Prinzessinnen, Zulu-Königen und Viehhütern aus Lesotho. Die Kinder waren prachtvoll geschmückt und mit Xhosa-Gesichtsbemalungen verziert. Begeistet sangen wir am Schluss gemeinsam mit ihnen Nkosi Sikeleli Africa.

Eine Fahrt zum Kap der guten Hoffnung ist ein Muss, für alle die Kapstadt bereisen, Pinguine und Bamboos anschauen, ebenso eine Weinprobe mit einem deftigen Kapmalaien-Essen auf einem Weingut in Constantia.

Voller Eindrücke und mit einigen neuen Liedern sind wir zurück gekommen und machen wir uns an die Arbeit

Benefizkonzert der Heidelberger Initiative für Kultur, Kunst und Genuss

Das Benefizkonzert am 20.02.2014 erbrachte 600 Euro für Voices for Africa e.V.
Herzlichen Dank!!!!! für diese wunderbare Inititative.

 

 

 

Kinder der Landhausschule unterstützen Kinder in eSitjeni

22.01.2014 Scheckübergabe in der Landhausschule

Lehrerin Rita Popp und all die Kinder der Landhausschule in der Heidelberger Weststadt haben bei einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt selbstgemachte Plätzchen und andere Dinge verkauft.
Den Erlös von 600 Euro spendeten sie den Waisenkindern im entfernten Swasiland. Iris Hartmann vom Verein Voices for Africa nimmt den Scheck dankend an.

 

 

Radhof in Heidelberg-Ratanda, Südafrika macht mobil

Ungewöhnliche Wege geht Madoza Radebe mit seinem Team vom Radhof. Er bietet Radtouren an, um ungeübte Fahrer sicherer im Straßenverkehr zu machen:
"Special" event on Saturday of the Ratanda super cycling team,as we will be up against Ratanda united artist in both ladies and gents soccer matches live at 10am Ratanda stadium after Radhof SA bicycle tour cruise at 8am Ratanda secondary school. let's make our location fruit full with wonderful events.

[zum Seitenanfang]

2013

Good bye Madiba! Abschied von Mandela!

Mandela, eine Legende schon zu Lebzeiten, ist gestorben.

Wir wollen allen die Möglichkeit geben Abschied zu nehmen.

Im Theater der Stadt Heidelberg wird der Afrikachor IMBONGI-Voices-for-Africa an den Freiheitskämpfer und Staatsmann erinnern, die Geschichte Mandelas mit Bildern, Texten und Liedern erzählen.

Der ehemalige ARD Korrespondent Veit Lennartz wird über die 5 Regierungsjahre Mandelas berichten, die er in Südafrika miterlebte.

Bridge Walkers aus Namibia zu Gast in Deutschland

Sie kommen aus Windhuk, aus den Townships Katutura und sie singen wunderschön. In Deutschland werden sie in Korbach, Bielefeld, Oldenburg, Verden, Detmold, Remscheid, Wetzlar, aber auch in der Metropolregion Rhein-Neckar auftreten.

Karten vorbestellen: info@imbongi.de

Sie sind 15 jungen Namibier und nennen sich Johannes, Ernst, Otto und Brunhild.100 Jahre ist es her, dass die Deutschen dem damaligen „Deutsch-Südwest“ ihren Stempel aufgedrückt haben. Der Chor baut Brücken nach Deutschland. Die Bridge Walkers tun das über traditionelle Lieder und Gospels, mit Trommeln und einer umwerfenden Choreografie und Rhythmik.

Schon 2010 waren sie mit großem Erfolg in Heidelberg und Mannheim auf der Bühne:Ihr besonderes Merkmal: „die Klicks“. Ihre Sprache stammt vom vielleicht ältesten noch lebenden Volk, den San, den Buschleuten aus der Namib. Deren Sprache hat 32 verschiedene Klicklaute und den Bridge Walkers macht es großen Spaß, diese Klicks in ihren Liedern auszudrücken.

Der Heidelberger Chor „Imbongi - Voices for Africa“ hatte diesen Chor auf seiner Reise durch Namibia
kennengelernt und freut sich sehr, sie in Heidelberg und Mannheim nochmals präsentieren zu können.
Dank für die Unterstützung der Konzerte an die ESG - Heidelberg und die Altkatholische Kirche, Mannheim

  • Donnerstag, 03.10.2013 um 15 Uhr im Luisenpark Mannheim zusammen mit Imbongi-Voices for Africa
  • Freitag, 04.10.2013 um 19 Uhr in er Peterkirche Heidelberg
  • Samstag, 05.10.2013 um 19 Uhr in der Schlosskirche in Mannheim

Imbongi singt - Konzert zu Mandelas 95. Geburtstag

SWR Radiosendungen

Beitrag von Doris Steinbeißer am 18.07.2013 bei SWR 4.

Anhören

SWR2 Kulturtipp vom 19.07.2013

Anhören

 

 

 

 

 

 

Container mit Fahrrädern endlich in Ratanda

Die 300 Fahrräder sind nach langer Odyssee endlich in Ratanda angekommen. Zwei Mitarbeiter des Radhofesin Heidelberg-Bergheim, Hans-Jürgen Florent und Martin Rachfahl, waren in Ratanda, um den Jungen Corroboration um Mandoza Radebe bei der Einrichtung der Fahrradwerkstatt zu helfen.

Germans get bicycle project's wheel turning

Bericht im Heidelberg/ Nigel Herault vom 03.07.2013

 

Afrikatage Heidelberg Juni 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sammlung: Fahrräder für Südafrika

 

Radprojekt in Ratanda bei Heidelberg/ Südafrika gestartet

Mandoza Radebe hat mit Unterstützung von Voices for Africa ein Fahrradprojekt in seinem Heimattownship Ratanda gestartet. Die Menschen in dem 5 km von Heidelberg/ Südafrika gelegenen sollen fortan die Möglichkeit haben, sich Räder zu leihen, um in die Stadt zu fahren. Reparaturen und Instandhaltung am Rad wird von Mandoza durchgeführt, der sein Handwerk in einem dreimonatigen Praktikum beim Radhof in Heidelberg/ Germany erlernte.

 

Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 28.01.2013
Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 12.01.2012

Erfolgreicher Abschluss des Schuljahres in eSitjeni

Zodwa, unsere Managerin, hat alle Omas, Tanten und Onkel (Caretaker) eingeladen, die sich um unsere High-School-Waisen kümmern. Sie wollte mit ihnen besprechen, welche Fortschritte die Schüler/innen machen und welche Probleme es gibt. Sie schrieb, dass nur drei Schüler in diesem Jahr sitzen geblieben sind, das ist ja eine gute Leistung bei ca. 65 Kindern, die meist noch nicht einmal Licht haben um nach der Schule, also nach 17 Uhr lernen zu können. Sie legte einen Bericht vor über alle Aktivitäten von Voices for Africa.
Hier nun ihr Bericht über die Reaktion der "Caretaker":

[zum Seitenanfang]

Seitenanfang