Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

IMBONGI - Voices-for-Africa

Menü

Home: Startseite > Chorankunft, Fest und Abschied

12.04.2017 Jan Sichau

Chorankunft, Fest und Abschied

Am Samstag kam der Chor abends in Sondzela an und somit wurde auch mein letzter Abschnitt eingeläutet.

Es war sehr schön all die Gesichter zu sehen und den Abend mit dem Chor zu verbringen. Der darauffolgende Tag wurde vom Fest in Malkerns geprägt, an dem alle Patenkinder teilgenommen haben. Die Köchinnen holte Konni schon früh morgens ab und als ich in der Halle ankam, war schon so gut wie alles vorbereitet.

Köchinnen in Malkerns
Die Köchinnen bei der Essensvorbereitung

Warteschlange beim Essen
Warteschlange vor der Essensausgabe

Mit einer kleinen Verzögerung konnte das Programm dann auch starten, das von Kwanele und Lindokuhle moderiert wurde.

Masters of Ceremony Lindokuhle und Kwanele
Masters of Ceremony Lindokuhle und Kwanele

Highlights waren der Auftritt von Imbongi, dem Lobamba National High Choir, des Boys Club und des Girls Club. Elami, ein 17-jähriges Mädchen aus dem Projekt, konnte mit einer engagierten Rede zu Emanzipation überzeugen und ermutigen.

Auftritt des Chores Imbongi
Der Auftritt der Imbongis

Das Zusammentreffen der Pateneltern mit ihren Patenkindern war natürlich ebenso schön. Nach einem ereignisreichen, aber spannenden Tag ging es zurück nach Hause.

Am Montag lief ich mit den Imbongis nach einem Stopp bei Swazi Candles und House on Fire durch Esitjeni, um Ihnen die neue Küche Asiphile zu zeigen. Die Gruppe ging dann noch zum Shelter, während ich noch im Büro letzte Dinge erledigte, da der Dienstag ja schon mein letzter Tag war.

Der Chor traf sich mit dem Chor der Lobamba National High, während ich im Büro mit Zodwa noch verschiedene Anliegen besprach. Der Vorstand von Voices for Africa kam dann auch noch dazu, um offene Fragen zu beantworten und ein Fazit für das Praktikum zu ziehen. Danach erfolgte der emotionale Abschied, der auf dem Rückweg zu Sondzela beim Shelter wiederholt wurde.

Gruppenfoto zum Abschluss
Gruppenfoto zum Abschied
Mein Praktikum neigt sich nun dem Ende. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das Praktikum mehr als gelohnt hat. Ich habe Freundschaften geschlossen, neue Einblicke erhalten und hoffe, dass ich Voices for Africa und Esitjeni mit meinem Engagement weiterhelfen konnte.

Zodwa und ich zum Abschied
Zodwa und ich zum Abschied

Das war jetzt auch mein letzter Blogeintrag. Macht's gut!
Jan

Seitenanfang